Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Darstellung bieten zu können. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das Projekt

2015 wurde die Agenda 2030 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Die darin vermerkten 17 Ziele ebnen den Weg für eine gerechte Weltgemeinschaft, in der niemand zurückgelassen wird und die planetaren Grenzen gewahrt werden.

Das Projekt „Für ein gutes und schönes Leben“ (FegusL) fokussiert neun Ziele aus den Bereichen Keine Armut, Ernährung, Bildung und Beschäftigung, Gerechtigkeit und nachhaltiger Konsum. Die ausgewählten Ziele sollen auf die Bedarfe und Realitäten von Kindern und Jugendlichen angepasst und weiterentwickelt werden. Konkrete Aktivitäten zu den einzelnen Zielen untermauern die Relevanz der globalen Nachhaltigkeitsagenda und setzen diese auf lokaler Ebene um. Durch gemeinsame Aktionen soll für die nachhaltige Entwicklung sensibilisiert werden und zu Veränderungen im Sinne der Nachhaltigkeit angeregt werden.